Sozialpädagogisch Betreutes Wohnen für Mutter/Vater und Kind

Zielgruppe und Zielsetzung

Sozialpädagogisch Betreutes Wohnen für Mutter/Vater und Kind (MVK) ist ein Angebot für werdende Mütter bzw. Mütter oder Väter ab dem 16. Lebensjahr, die allein für mindestens ein Kind bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres sorgen. Eine Aufnahme ist ab dem dritten Schwangerschaftsmonat möglich.


Leistungen

Wir bieten den oft sehr jungen, alleinsorgenden Müttern oder Vätern einen besonderen Sozial- und Schutzraum. Sie werden sowohl in der Entwicklung und Stabilisierung ihrer eigenen Persönlichkeit als auch in der Übernahme ihrer elterlichen Pflichten unterstützt.

Wir unterstützen die Mutter oder den Vater und das Kind/die Kinder

  • in der Entwicklung einer stabilen Mutter-/Vater-Kind-Bindung und Interaktion
  • in der Stärkung der Erziehungskompetenz
  • in der Entwicklung und Stabilisierung der eigenen Persönlichkeit
  • im verantwortungsvollen Umgang mit der körperlichen und seelischen Gesundheit
  • bei der Bewältigung aktueller und vergangener Konflikte und Belastungen
  • beim Aufbau sozialer Kontakte
  • in der Fähigkeit zu einer eigenständigen Lebensbewältigung als Familie
  • im wirtschaftlichen Umgang mit zur Verfügung stehenden Mitteln
  • bei der Entwicklung von schulischen/beruflichen Perspektiven
  • bei der Suche nach geeigneten Formen der Tagesbetreuung
  • bei der Suche nach geeignetem Wohnraum.

Das zeichnet die Arbeit des MVK im KINDERSCHUTZ MÜNCHEN aus:

mehrdimensional

    1. individuelle Angebote
    2. gruppenorientierte Angebote
    3. in der MVK-Anlaufstelle (Center Based)
    4. bei Hausbesuchen im Wohnumfeld (Home Based)

strukturell

  • Betreuung durch eine feste Bezugspädagogin und Möglichkeit zur Ko-Betreuung
  • Sicherstellung der Rufbereitschaft nachts und am Wochenende
  • Möglichkeit zur Nachbetreuung
  • Beratung durch insofern erfahrene Fachkräfte zur Einschätzung von Gefährdungssituationen
  • Vernetzung, Austausch und kollegiale Beratung bereichsübergreifend innerhalb des KINDERSCHUTZ

methodisch

Methodenvielfalt
  • videogestütztes Elternkompetenztraining
  • Bildungscoaching und Bewerbungstraining
  • kultursensible Arbeitsansätze
  • Traumafachberatung und traumasensible Arbeitsansätze
  • Krisenintervention
  • Paararbeit zum Wohl des Kindes/der Kinder
  • generationenübergreifendes Arbeiten

Die Ausgestaltung der Hilfe richtet sich nach dem Bedarf und den Stärken der Familie. Sie ist partizipativ, ressourcenbezogen, perspektivisch orientiert und zielt auf eigenständige Erziehungsfähigkeit und Selbsthilfe.

Unterbringung

Die Mütter und Väter leben im Stadtgebiet München in Wohnungen, die der KINDERSCHUTZ anmietet.


Rechtlicher und struktureller Rahmen

Sozialpädagogisch Betreutes Wohnen für Mutter/Vater und Kind ist ein Angebot der Jugendhilfe nach § 19 SGB VIII.

Finanzierung

MVK wird über einen Tagessatz finanziert. Diesen sowie die Kosten für Miete und zum Lebensunterhalt übernimmt das örtliche Jugendamt.

Aufnahmebedingungen

MVK erwartet
  • die freiwillige Entscheidung für die Hilfe
  • ein Mindestmaß an Zuverlässigkeit und Fähigkeit zu einer eigenständigen Lebensführung mit dem Kind/den Kindern
  • die Mitwirkungs- und Kooperationsbereitschaft bei der Klärung von Bedarf, Inhalten und Zielen während des Hilfeprozesses
  • den Abschluss und die Einhaltung einer Betreuungsvereinbarung, in der Rechte, Pflichten und Beschwerdewege festgehalten sind
  • den Abschluss einer Wohnungsvereinbarung und Ansparung von Rücklagen zur Sicherung eines angemessenen Umgangs mit dem Wohnraum und ggf. der Schadensregulierung.

Rechtliche Voraussetzung zur Aufnahme ist im Rahmen des Hilfeplanverfahrens die Feststellung durch das örtlich zuständige Jugendamt, dass MVK die notwendige und geeignete Hilfe ist. Zudem muss zum Zeitpunkt der Aufnahme eine Kostenübernahmeerklärung durch das Jugendamt vorliegen.


Information und Anfragen

Renate Langbein
Teamleitung
Tel. 089 23 17 16 - 9321
Fax 089 23 17 16 - 9319
r.langbein(at)kinderschutz.de


Kontakt

Renate Langbein

Teamleitung

Tel. 089 23 17 16 - 9321

r.langbein(at)kinderschutz.de