Kindeswohlgefährdung im Fokus

Wohngruppe Sozialtraining

Jugendämter prüfen häufiger

05. Dezember 2018 - Rund 143.300 Verfahren zur Einschätzung der Gefährdung des Kindeswohls führten die Jugendämter in Deutschland 2017 durch. Bei den Gefährdungseinschätzungen sind Kleinklinder besonders betroffen.

Fast fünf Prozent mehr Verfahren zur Einschätzung der Gefährdung des Kindeswohls (Gefährdungseinschätzungen) als im Vorjahr führten die Jugendämter in Deutschland 2017 durch. Trotz dieser gestiegenen Zahl wurden jedoch weniger tatsächliche Kindeswohlgefährdungen (insgesamt rund 45.700 Fälle) festgestellt (-0,1%).

Berührend: Kleinkinder sind besonders betroffen. Fast jedes vierte Kind (23,2%), für das eine Gefährdungseinschätzung durchgeführt wurde, war weniger als drei Jahre alt, etwa ein Fünftel zwischen drei und fünf Jahre (19,2%). In 22, 6 Prozent der Fälle ging es um Kinder zwischen sechs und neun Jahren. Mit zunehmendem Alter nehmen die Gefährdungseinschätzungen ab: Kinder im Alter von 10 bis 13 Jahren hatten einen Anteil von 19,3 Prozent an den Verfahren, Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren 15,7 Prozent.

Die meisten Kindeswohlgefährdungen betreffen Vernachlässigung (60,8%). In 29,6 Prozent der Fälle von akuter oder latenter Kindeswohlgefährdung gab es Anzeichen für psychische Misshandlungen wie beispielsweise Demütigungen, Einschüchterung, Isolierung und emotionale Kälte. Etwas seltener (26,0%) wiesen die Kinder Anzeichen für körperliche Misshandlung auf. In 4,5 Prozent der Fälle gab es Anzeichen für sexuelle Gewalt.

Eine Kindeswohlgefährdung liegt vor, wenn eine erhebliche Schädigung des körperlichen, geistigen oder seelischen Wohls des Kindes droht oder bereits vorliegt.

Der Datenreport wird herausgegeben vom Statistischen Bundesamt (Destatis) und dem Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) in Zusammenarbeit mit dem Sozio-oekonomischen Panel (SOEP) am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin).

Den Datenreport 2018 können Sie sich von den Seiten des Statistischen Bundesamtes hier downloaden.