Rest-Cent-Initiative

Scheckübergabe UniCredit_04_2021

Rest-Cent-Initiative für den KINDERSCHUTZ MÜNCHEN

30. April 2021 – Mit einer Spende von 23.562,26 Euro unterstützen die Mitarbeiter*innen der HypoVereinsbank und die UniCredit Foundation den Kinderschutz München. Ermöglicht wurde die Spende durch die Rest-Cent-Initiative, bei der die Mitarbeiter*innen der HypoVereinsbank freiwillig jeden Monat die Cent-Beträge hinter dem Komma ihres Nettolohns spenden.

Bis zum Ende des vergangenen Jahres wurde der Betrag gesammelt und anschließend durch die UniCredit Foundation verdoppelt. „Ein kleiner Beitrag kann eine große Wirkung erzeugen: An unserer Rest-Cent-Initiative zeigt sich, was bereits vermeintlich geringe Cent-Beträge in der Summe bewirken können", lobt Michael Diederich, Sprecher des Vorstands der HypoVereinsbank, das Engagement der Mitarbeiter*innen.

Zukunft durch Digitalisierung

Moderne digitale Kommunikationswege sind heute zwingend notwendig, um die Qualität unserer pädagogische Arbeit mit den von uns betreuten Kindern und Jugendlichen aufrechtzuerhalten und insbesondere im Zuge der notwendigen Kontaktbeschränkungen während der Corona-Pandemie weiter auszubauen. Das betrifft die professionelle technische Ausstattung, schnelle WLAN-Verbindungen für Homeschooling, Online-Seminare oder digitale Arbeitsgruppen, aber auch Online-Beratung und geeignete technische Maßnahmen, um Kinder und Jugendliche vor den Gefährdungen durch das Internet zu schützen.

Dank der großzügigen Unterstützung der HypoVereinsbank, UniCredit Bank AG kann nun die professionelle technische Ausstattung in unseren Angeboten sukzessive erweitert werden. „Ein herzliches Dankeschön an die Mitarbeiter*innen der HypoVereinsbank und die UniCredit Foundation für diese großzügige Spende! Ein wichtiger Beitrag, der uns dabei hilft, benachteiligten Kindern und Jugendlichen neue Perspektiven und mehr Chancengleichheit zu bieten“, sagt Dr. Anna Laux, geschäftsführende Vorständin.