Respekt Coaches

Das Präventionsprogramm

Das Ziel

Alle Schüler*innen sollen auf ihrem Weg zu demokratisch gebildeten Bürger*innen begleitet werden.

Die Inhalte

•    Stärkung des Selbstbewusstseins und der Persönlichkeit
•    Auseinandersetzung mit Werten
•    Erkennen von Lebensperspektiven in der Schule und beim Übergang in den Beruf
•    Reflexion eigener Handlungen und deren Wirkung
•    Kennenlernen von Partizipationsmöglichkeiten
•    Stärkung der Resilienz der Schüler*innen gegenüber menschenfeindlichen Ideologien
•    Förderung des Demokratieverständnisses
•    Vermittlung von Medienkompetenz

Die Umsetzung

Die Umsetzungspartner des Programms sind Jugendmigrationsdienste, Schulen, Träger der politischen Kinder- und Jugendbildung, Landesdemokratiezentren sowie öffentliche Träger der Jugendhilfe.

Auch pädagogische Fachkräfte des KINDERSCHUTZ MÜNCHEN begleiten als Respekt Coaches Schüler*innen an Münchner Schulen und erarbeiten gemeinsam mit ihnen Perspektiven für ein selbstbestimmtes, unabhängiges Leben. Die Arbeit der Respekt Coaches startet im neuen Schuljahr 2018/2019. Gefördert wird das Programm durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Logo Respekt Coaches_Reden
JMD Logo NEu

Im Präventionsprogramm Respekt Coaches lernen Jugendliche an bundesweit 168 Standorten, sich vor Radikalisierung zu schützen.

Interessant?

Sie haben Fragen? Sie hätten gerne Informationsmaterial?

Kontaktieren Sie uns!

Weitere Infos: www.jmd-respekt-coaches.de

Kontakt

Rüger

Fachleitung Stadtteilangebote Messestadt Riem und Migration/Geflüchtete

Pädagogin (M.A.) Claudia Rüger
Tel: 0-89-231716-7911
Fax: 0-89-231716-7919
c.ruegerSPAMFILTER@kinderschutz.de

Postanschrift

KINDERSCHUTZ MÜNCHEN
Jugendmigrationsdienst JMD
Heidemannstraße 25-27
80939 München

Telefon: 0-89-231716-7920
Telefax: 0-89-231716-7929
E-Mail: jmdSPAMFILTER@kinderschutz.de