Der KINDERSCHUTZ MÜNCHEN sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Sozialpädagoginnen

für unser Sozialpädagogisch Betreutes Wohnen für Mutter/Vater und Kind (MVK).

In unserem MVK (nach § 19 SGB VIII) unterstützen und begleiten wir alleinsorgende Mütter oder Väter ab 17 Jahren (mit und ohne Fluchthintergrund) und deren Kinder auf ihrem Weg in ein selbständiges und selbstbestimmtes Leben. Die Betreuung der häufig multiproblembelasteten Familien findet im Einzel- und Gruppenkontext statt. Gemeinsam erarbeiten wir neue Perspektiven und Lösungen. Multikulturelle Aspekte und traumasensibles Arbeiten stellen wesentliche Gesichtspunkte unserer Arbeit dar.

Ihre Aufgaben

  • Ressourcen der Betreuten aktivieren und nutzen, um Selbsthilfepotentiale aufzubauen
  • Persönlichkeitsentwicklung der Mutter/des Vaters fördern
  • Entwicklung der Erziehungsfähigkeit der Mutter/des Vaters unterstützen
  • Mutter/Vater-Kind-Bindung als wesentliche Basis der gelingenden Arbeit fördern
  • Hinführung zu Schul-/Berufsabschluss als wichtiger Grundstein für ein autarkes Leben

Wir wünschen uns

  • Bereitschaft, sich auf die unterschiedlichen Lebenslagen und kulturellen Aspekte einzulassen
  • Engagement, partizipativ individuelle Lösungswege zu entwickeln und umzusetzen
  • Fähigkeit, (klein)kindbezogene Versorgungs- und Entwicklungsdefizite zu erkennen
  • Fähigkeit, den Multiproblemlagen der Mütter/Väter verantwortungsvoll zu begegnen
  • Bereitschaft, inhaltlich und zeitlich flexibel zu arbeiten (inkl Rufbereitschaft)

Wir bieten Ihnen

  • ein abwechslungsreiches Arbeitsfeld mit großem individuellen Gestaltungsspielraum
  • variables Arbeitszeitmodell
  • intensive Einarbeitung, regelmäßige Fallberatung, Supervision und Fortbildungen
  • Zusammenarbeit mit einem kollegialen, engagierten Team
  • Vergütung in Anlehnung an den TVöD mit Münchenzulage und Fahrtkostenzuschuss
  • gesonderte Vergütung der Bereitschaftszeiten

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Der KINDERSCHUTZ MÜNCHEN fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen. Wir begrüßen alle Bewerber*innen, unabhängig von ihrer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung, sexuellen Identität, ihrem Alter etc. Heterogenität und Vielfalt erleben wir als Bereicherung. Wir wertschätzen die individuelle Einzigartigkeit eines jeden Menschen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Renate Langbein
Tel. 089 23 17 16 - 9321
r.langbein@kinderschutz.de