Ambulante Erziehungshilfe

Sozialräumlich orientierte Erziehungsangebote

Ambulante Eziehungshilfe (AEH) ist ein sozialräumlich orientiertes Erziehungsangebot gemäß §§ 27ff SGB VIII in flexibler, auf den Einzelfall hin abgestimmter Kombination von

  • Sozialer Gruppenarbeit (§ 29 SGB VIII)
  • Erziehungsbeistandschaft (§ 30 SGB VIII)
  • Sozialpädagogischer Familienhilfe (§ 31 SGB VIII)
  • Intensiver Sozialpädagogischer Einzelbetreuung (§ 35 SGB VIII).

Ambulante Erziehungshilfe
  • versteht sich als Erziehungsangebot im sozialen Nahraum der hilfeberechtigten Bürgerinnnen und Bürger
  • orientiert sich am tatsächlichen Hilfebedarf
  • ist lebensweltorientiert und ressourcenbezogen
  • arbeitet vernetzt in der Sozialregion.

Der KINDERSCHUTZ MÜNCHEN bietet Ambulante Erziehungshilfe in 5 von 13 Sozialregionen (sowie überregional für Hörgeschädigte/Gehörlose) in München an.


Zielgruppe / Zielsetzung

AEH bietet Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowie deren Eltern Unterstützung, wenn ihre Lebenslage eine Begleitung durch sozialpädagogische Fachkräfte erfordert.

Ambulante Erziehungshilfe unterstützt u.a.
  • bei Schwierigkeiten in der Familie
  • bei Erziehungsfragen
  • bei Partnerschaftsfragen
  • beim Verbleib im oder bei der Rückführung in das Familiensystem
  • bei Schwierigkeiten und Fragen im Kontext von Schule und Ausbildung
  • beim Aufbau sozialer Kontakte
  • beim Umgang mit Ämtern und Behörden.

Angebote und Formen der Hilfe

  • Begleitung
  • Beratung
  • Einzelgespräche
  • Gruppenangebote
  • Hausbesuche
  • Vermittlung

Voraussetzungen

Junge Menschen und/oder Familien, die AEH in Anspruch nehmen wollen, sollten
  • sich freiwillig für die Hilfe entscheiden
  • bereit sein zur Mitwirkung und Kooperation bei der Klärung von Bedarf, Inhalten und Zielen vor und während der Betreuung
  • fähig sein, mit den sozialpädagogischen Fachkräften in Kontakt zu treten.

Die Hilfe wird auf der Grundlage des individuellen Hilfeplanverfahrens bei der zuständigen Bezirkssozialarbeit beantragt.


Kontakt

Gabriele Hageneder-Hinz

Fachleitung

Tel. 089 23 17 16 - 7013

g.hageneder-hinz
(at)kinderschutz.de