Für die Beratungsstelle KIBS im Bereich Beratung bei Missbrauch/Gewalt suchen wir eine*n Dipl.-Psycholog*in in Teilzeit mit 19,5 Stunden pro Woche. KIBS ist unsere Kontakt-, Informations-, und Beratungsstelle für Jungen* und junge Männer*, die von sexualisierter und/oder häuslicher Gewalt betroffen sind. KIBS unterstützt, berät und informiert betroffene und gefährdete Jungen* und deren Bezugspersonen. Aber auch Fachkräfte können sich an KIBS wenden, wenn sie zum Beispiel den Verdacht haben, dass ein Junge* von sexualisierter und/oder häuslicher Gewalt betroffen sein könnte.

Für die Beratungsstelle KIBS im Bereich Beratung bei Missbrauch/Gewalt suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Dipl.-Psycholog*in

in Teilzeit mit 19,5 Stunden pro Woche. Die Stelle ist sachlich befristet. Die Bewerbungsfrist endet am 08.02.2023.

KIBS ist unsere Kontakt-, Informations-, und Beratungsstelle für Jungen* und junge Männer*, die von sexualisierter und/oder häuslicher Gewalt betroffen sind. KIBS unterstützt, berät und informiert betroffene und gefährdete Jungen* und deren Bezugspersonen. Aber auch Fachkräfte können sich an KIBS wenden, wenn sie zum Beispiel den Verdacht haben, dass ein Junge* von sexualisierter und/oder häuslicher Gewalt betroffen sein könnte.

Wenden Sie sich für weitere Informationen gern an:

Stefan Port

Tel.: 089 231716-9120
s.port@kinderschutz.de

#31975

IHRE AUFGABEN

  • Beratung von Jungen*, die sexualisierte und/oder häusliche Gewalt erlebt haben
  • Beratung von sexuell grenzverletzenden Jungen* unter 14 Jahren
  • Beratung von Eltern, Partner*innen, Bezugspersonen, Fachkräften
  • (ISEF)Fachberatung nach § 8a/b SGB VIII
  • Fortbildungs-, Vernetzungs-, und Öffentlichkeitsarbeit
  • administrative Tätigkeiten (Führen von Statistiken und Schreiben von Berichten und Stellungnahmen)

WIR WÜNSCHEN UNS

  • Kenntnisse über (familien-)dynamische Auswirkungen bei sexualisierter und/oder häuslicher Gewalt
  • interkulturelle Kompetenz
  • Erfahrung im geschlechtsspezifischen Arbeiten
  • Kommunikations- und Konfliktfähigkeit, Belastbarkeit sowie organisatorische Kompetenzen
  • Fachkenntnisse im Bereich Traumatisierung
  • hohe Kooperationsbereitschaft und Teamfähigkeit
  • Kenntnisse in der Anwendung von MS-Office-Produkten (Word, Excel) sowie im Umgang mit gängiger Informations- und Kommunikationstechnologie

WIR BIETEN IHNEN

Vergütung in Anlehnung an den TVöD entsprechend persönlichen Kenntnissen und Erfahrungen

klare Haltung, die sich in unseren Schwerpunktthemen ausdrückt

interessantes und abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld mit großen Gestaltungsmöglichkeiten

Zusammenarbeit mit einem erfahrenen, aufgeschlossenen und engagierten Team

intensive Einarbeitung, Supervision

interne und externe Fortbildungen

Fahrtkostenzuschuss, Münchenzulage und Jahressonderzahlung

Der KINDERSCHUTZ MÜNCHEN fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen. Wir begrüßen alle Bewerber*innen, unabhängig von ihrer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung, sexuellen Identität, ihrem Alter etc. Heterogenität und Vielfalt erleben wir als Bereicherung. Wir wertschätzen die individuelle Einzigartigkeit eines jeden Menschen.

JETZT BEWERBEN

Bewerbung zentral

"*" indicates required fields

1Motivation
2Erfahrung
3Kontakt
4Ihre Nachricht
Bitte platzieren Sie hier Ihr Anschreiben.