NachbarschaftsTreff Freiham

NBT Freiham Baustelle

Willkommen im Nachbarschaftstreff Freiham

Der neu entstehende Nachbarschaftstreff Freiham steht allen Menschen des Stadtteils Freiham sowie den Bewohner*innen der benachbarten Stadtteile Aubing und Neuaubing als Austausch- und Aktionsraum zur Verfügung. Wir sind eine Einrichtung des KINDERSCHUTZ MÜNCHEN, gefördert durch das Amt für Wohnen und Migration der Landeshauptstadt München.

Wir freuen uns auf Sie!

Kontaktieren Sie die Treffleitung Patrycja Marek
p.marek(at)kinderschutz.de
T 089 23 17 16 - 7960
M 0151 53 85 52 16
nbt-freiham(at)kinderschutz.de

Ab 15. Juni 2020 finden Sie uns im Interimsbüro in der Wiesentfelser Straße 68, 81249 München.

Sozialreferat LH München Logo
Münchner Nachbarschaftstreffs Logo
NBT Freiham Freiluftgarten Mai 2020

Freihamer Freiluftgarten startet in die erste Saison!

Lernen Sie den Freihamer Freiluftgarten bei unseren offenen Info- und Mitmachnachmittagen kennen und gärtnern Sie mit!

Interesse?

Wir sind jeden Freitag, von 15 - 18 Uhr mit Informationen und Tatendrang vor Ort. (Ausgenommen Feiertage und Regentage)

Melden Sie sich gern an unter nbt-freiham@kinderschutz.de

Wir freuen uns auf Sie!

Aktuelles

LittleWest Ferienprogramm

Ferienprogramm Little West in Neuaubing/Freiham

Im Westen gibt's was Neues! Und zwar ein kostenloses Ferienprogramm namens LITTLE WEST vom 10. August bis 04. September.

LITTLE WEST ist für alle Kinder zwischen 6 und 11 Jahren gedacht, die im Stadtteil ihren Sommer verbringen und gerne ab und zu Abwechslung oder neue Ideen hätten.

Dabei gibt es montags bis freitags ein buntes Programm mit verschiedenen Workshops, Ausflügen und Aktionen.

Alle Informationen und wie Sie Ihr Kind anmelden, finden Sie hier:

LITTLE WEST FERIENPROGRAMM
NBT Freiham Freiluftgarten 370x250

Cafétreff im Freiluftgarten mit der Verbraucherzentrale

Sie haben Fragen zu Verbraucherthemen, wie Internet & Handyverträgen, Kaufverträgen, Abofallen, Reklamationen, Lebensmitteln & Ernährung, Energie & Umwelt?
Lassen Sie uns bei einer Tasse Kaffee darüber sprechen!

Wann?

Donnerstag, 13. und 27. August sowie 10. und 24. September jeweils von 15 - 17 Uhr
(bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung nicht statt)

Wo?

Im Freiluftgarten Freiham
81249 München

Der Freiluftgarten befindet sich im Grünband zwischen Freiham und Neuaubing – zwischen der Marie-Luise-Jahn-Straße, der Kunreuthstraße und dem Freihamer Weg. Der direkte Zugang zum Park und Freiluftgarten ist auf der rechten Seite am Ende des Freihamer Weges.

Wir freuen uns auf Sie!

Aufgrund von COVID-19-Einschränkungen bitten wir Sie um Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen sowie Beachtung der max. Anzahl der Teilnehmenden vor Ort!

Lernen Sie den Freihamer Freiluftgarten kennen und informieren Sie sich jetzt.

Das zeichnet unsere Arbeit aus

HeideTreff NBT
  • Wir geben allen Menschen die Chance, gehört zu werden
  • Wir leisten einen Beitrag zur Verbesserung in der Nachbarschaft und stadtweit
  • Wir bauen Zivilgesellschaft auf und initiieren eine solidarische Stadtteilgesellschaft
  • Wir tragen dazu bei dass Migrant*innen am Stadtteilleben teilhaben und aktiv mitwirken
  • Wir befähigen und ermächtigen die Menschen in der Nachbarschaft und verändert deren Lebenswelt
  • Wir sind Teil des Konzepts der sozialräumlichen Gewaltprävention des KINDERSCHUTZ MÜNCHEN

Kontakt

Marek

Regionalleitung Stadtteil-Angebote Messestadt Riem und Freiham

Politologin/Pädagogin (M.A.) Patrycja Marek
Tel: 0-89-231716-7960
Fax: 0-89-23-17-16-7969
p.marekSPAMFILTER@kinderschutz.de

Wussten Sie...?

Sprechblase Vollfarbe rot

Der Mensch ist dem Menschen Medizin. (Afrikanisches Sprichwort)

Tafel voll Farbe grün

“If people don't think they have the power to solve their problems, they won't even think about how to solve them.”

(Alinsky)

Pfeil Vollfarbe lila

„Interesse heißt ‚dabeisein‘, teilnehmen, also annehmen, dass das Spiel das Spielen lohnt und dass die Einsätze, die aus dem Mitspielen und durch das Mitspielen entstehen, erstrebenswert sind; es heißt, das Spiel anzuerkennen und die Einsätze anzuerkennen.“

(Bourdieu)