18.05.2020
# 3496

Opstapje Frühförderprogramm Hasenbergl/Lerchenau/Ludwigsfeld
80995 München
zurück zur Übersicht
Der KINDERSCHUTZ MÜNCHEN sucht zum 15.09.2020 eine*n

Sozialpädagog*in
als Pädagogische Fachkraft und Projektkoordinator*in

für das Projekt "Opstapje" in der Region Hasenbergl/Lerchenau/Ludwigsfeld.

Der KINDERSCHUTZ MÜNCHEN ist als anerkannter freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe in vielfältigen sozialen Arbeitsbereichen schwerpunktmäßig in München und im Landkreis Dachau tätig. Nahezu 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagieren sich in 7 Bereichen an über 50 Standorten aktiv für junge Menschen und ihre Familien.

Opstapje

"Opstapje" ist ein bundesweites, präventives Spiel- und Lernprogramm der Frühen Förderung des Lizenzgebers IMPULS Deutschland für sozial benachteiligte Familien mit Kindern ab einem Alter von 18 Monaten bis 3 Jahren. In München wird das Projekt durch regionale Standortpartner in Kooperation mit dem Stadtjugendamt umgesetzt. Das Projekt ist an die Ambulante Erziehungshilfe Feldmoching-Hasenbergl angebunden.

Wir bieten u.a.

  • ein abwechslungsreiches Arbeitsfeld mit großem individuellen Gestaltungsspielraum
  • variables Arbeitszeitmodell
  • die Möglichkeit, aktiv an der Gestaltung des Sozialraums mitzuwirken
  • Zusammenarbeit und Unterstützung in einem aufgeschlossenen, engagierten Team
  • gute Einarbeitung, regelmäßige Fallberatung, Supervision und Fortbildungen
  • Vergütung nach Vergütungsordnung/KINDERSCHUTZ MÜNCHEN Zentralbetrieb

Wir wünschen uns

  • Teilnahme und aktive Mitwirkung am Qualitätszirkel von Opstapje sowie den Impuls-Schulungen
  • milieu- und kultursensible (nachgehende) Akquise und Screening von Familien
  • milieu- und kultursensible Öffentlichkeitsarbeit und Bekanntmachung von Opstapje im Stadtteil
  • Nutzung des regionalen bestehenden Netzwerkes zur Akquise und Bekanntmachung von Opstapje sowie Aufbau bzw. Intensivierung von ggf. anderen/neuen Netzwerken
  • Gewährung einer fundierten fachlichen und emotional-haltenden Schulung, Begleitung und Anleitung der Hausbesucher*innen
  • Planung, Organisation und Durchführung der thematischen Gruppentreffen
  • Sicherstellung der spezifischen Qualität von Opstapje sowie Führung der Statistik und Evaluation

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 20 Stunden. Die Stelle ist aufgrund von Elternzeit zunächst bis zum 31.03.2022 befristet.

Der KINDERSCHUTZ MÜNCHEN fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen. Wir begrüßen alle Bewerber*innen, unabhängig von ihrer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung, sexuellen Identität, ihrem Alter etc. Heterogenität und Vielfalt erleben wir als Bereicherung. Wir wertschätzen die individuelle Einzigartigkeit eines jeden Menschen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Birgit Sandner
Tel. 089 23 17 16 - 7521
b.sandner@kinderschutz.de

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung vorzugsweise in elektronischer Form
unter Angabe der Job-ID 3496 bis zum 12.06.2020 an:

KINDERSCHUTZ MÜNCHEN
Geschäftsstelle
Franziskanerstraße 14
81669 München
Fax 089 23 17 16 -9969
bewerbung@kinderschutz.de