BETREUTE WOHNFORMEN

Belastende Familiensituationen, seelische Behinderung, psychische Erkrankung: Aus verschiedenen Gründen erscheint Jugendlichen und jungen Erwachsenen der Weg in die Selbständigkeit aussichtslos. Genau da setzen wir an: Mit rund 50 Sozialpädagog*innen und maßgeschneiderten Konzepten unterstützt der KINDERSCHUTZ MÜNCHEN im Rahmen des Betreuten Wohnens Jugendliche und junge Erwachsene ab 16 Jahren, alleinsorgende Mütter und Väter mit Kindern unter 6 Jahren sowie Menschen mit Autismus.

UNSERE EINRICHTUNGEN

KONTAKT

BEREICHSLEITUNG BETREUTE WOHNFORMEN,
VORMUNDSCHAFT UND RECHTLICHE BETREUUNG

Susanne Schönwälder

Tel.: 089 231716-9011
Fax: 089 231716-9719
s.schoenwaelder@kinderschutz.de

WUSSTEN SIE…

…dass Posttraumatische Belastungsstörungen bei Kindern und Jugendlichen erst seit 1988 als Erkrankung anerkannt sind, aber bei Kindern und Jugendlichen traumatische Erlebnisse häufiger zu PTBS führen als bei Erwachsenen?

(Ärzteblatt, Ausgabe September 2017)

…dass 0,6 % der Bevölkerung an Autismus-Spektrums-Störungen leiden?

(Bundesverband zur Förderung von Menschen mit Autismus)

…dass sich die Zahl der vollstationär in Kliniken wegen Depressionen behandelten 15-24-Jährigen vom Jahr 2000 bis zum Jahr 2015 fast versiebenfacht hat? Im Jahr 2000 waren es 5.200 junge Menschen, 2015 bereits 34.300.

(Statistisches Bundesamt, Destatis)