BERATUNG FÜR ANGEHÖRIGE

Haben Sie die Sorge, dass Ihr Sohn* oder ein Junge* aus Ihrem näheren Umfeld von sexualisierter Gewalt betroffen sein könnte?


Sprechen Sie mit uns über Ihre Beobachtungen und Bedenken.

Kontaktieren Sie uns telefonisch unter 

089 231716-9120 oder per E-Mail mail@kibs.de

Unsere Angebote für
Eltern, Familien und Angehörige

Familiengespräche für Eltern und Kinder

Wenn Ihr Kind von sexualisierten Gewalthandlungen betroffen ist, so führt dies in der Regel zu einer Verunsicherung der gesamten Familie. Dabei muss unterschieden werden, ob die sexualisierte Gewalt von einem Familienmitglied ausgeübt wurde oder außerhalb der Familie stattgefunden hat.

Unsere familientherapeutische Arbeit bezieht sich auf die Arbeit mit Familienmitgliedern, gegen die kein Verdacht besteht, und auf solche Fälle, in denen das Kind außerhalb der Familie sexuell missbraucht wurde. Dabei erachten wir es als besonders wichtig, dass die Familie erkennt, welche Ressourcen sie dem betroffenen Jungen* bei der Überwindung seiner sexuellen Missbrauchserfahrung zur Verfügung stellen kann.

Einzelgespräche für Eltern

Als Mutter* oder Vater* eines von sexualisierten Übergriffen bedrohten oder betroffenen Jungen* können Sie im Rahmen von Einzelgesprächen Beratung in Anspruch nehmen. Dabei geht es in den meisten Fällen darum, gemeinsam möglichst wirksame Hilfsmaßnahmen für Ihr Kind zu erarbeiten.

Zunächst stehen vielfach die folgenden Fragen im Vordergrund:

  • Ist mein Sohn* von sexualisierter Gewalt betroffen?
  • Wie sieht die aktuelle Situation des Jungen* aus?
  • Welche Art von Hilfe und Unterstützung ist notwendig?
  • Welche Aufgaben kann KIBS innerhalb des Hilfesystems übernehmen? 

Die Mitarbeiter*innen von KIBS stehen Ihnen unabhängig von der Frage zur Verfügung, ob Sie den Verdacht haben, dass Ihr Kind sexualisierten Übergriffen ausgesetzt ist oder ob der sexuelle Missbrauch bereits aufgedeckt ist. In den meisten Fällen besteht zunächst keine Notwendigkeit, dass Sie Ihr Kind in die Beratungsstelle mitbringen.

Für Familien und Freunde

Erfahrungsgemäß geraten bereits während der Verdachtsphase, spätestens jedoch nach der Aufdeckung von sexualisierter Gewalt, auch die nahe stehenden Bezugspersonen der Betroffenen in Krisen. Sie benötigen u.a. Beratungsangebote, welche über geschlechtsspezifische Reaktionen des Betroffenen aufklären. Eine begleitende Unterstützung der Bezugspersonen stellt einen wesentlichen Faktor zur Stabilisierung der Betroffenen dar.

Als Angehörige*r haben Sie die Möglichkeit, in unserer Beratungsstelle persönliche Beratung, Telefon- oder Online-Beratung in Anspruch zu nehmen. Sie können wählen, ob Sie von einer Frau* oder einem Mann* beraten werden wollen.

Kontakt

TEAMLEITUNG

Stefan Port

Tel: 089 231716-9120
Fax: 089 231716-9119
s.port@kibs.de

BEREICHSLEITUNG BILDUNG, BERATUNG UND ERZIEHUNG

Arnold Schweitzer

Tel.: 089 231716-7611
Fax: 089 231716-7619
a.schweitzer@kinderschutz.de

Adresse

Gefiltert nach

KINDERSCHUTZ MÜNCHEN
KIBS
Landwehrstraße 34
80336 München

Telefon: 089 231716-9120
Telefax: 089 231716-9129
E-Mail: mail@kibs.de