Inobhutnahmen von Kindern aufgrund von Misshandlung nehmen zu

Im Jahr 2018 haben laut Statistischem Bundesamt die Jugendämter in Deutschland rund 52.600 vorläufige Maßnahmen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen (Inobhutnahmen) durchgeführt – 14 Prozent weniger als noch im vergangenen Jahr. Erschreckend jedoch: Insgesamt 25 Prozent mehr Schutzmaßnahmen waren aufgrund körperlicher und/oder psychischer Kindesmisshandlung notwendig. Die meisten Inobhutnahmen erfolgen aufgrund von Überforderung der Eltern. […]

Weiterlesen