WILLKOMMEN IM FREIHAMER FREILUFTGARTEN

Ein Ort für Partizipation und aktives soziales Miteinander: Im Grünband zwischen Freiham und Neuaubing, günstig gelegen für alle Nachbarn und Nachbarinnen aus Freiham, Aubing und Neuaubing, bietet der Freiluftgarten neben der Möglichkeit zum gemeinschaftlichen Gärtnern einen interessanten Kommunikationstreffpunkt für Menschen jeden Alters, um ins Gespräch zu kommen. Der Freihamer Freiluftgarten leistet einen wichtigen Beitrag zur Stadtteilarbeit.

GRÜNES WACHSTUM IN FREIHAM

Im Frühjahr 2020 wurde der rund 800 m² große Freihamer Freiluftgarten durch das Baureferat der Landeshauptstadt München fertiggestellt und seit Ende Mai steht er den Freihamer, Aubinger und Neuaubinger Stadtteilbewohner*innen zur Verfügung. Die Stadtteilbewohner*innen lernen hier einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Gemeinschaftsgarten. Sie können Lebensmittel selbst produzieren und viel über gesunde Lebensmittel (Bio-Saatgut, insektenfreundliche Pflanzen, Möglichkeiten des natürlichen Düngens, Sinn und Zweck von Kompost und vieles mehr) lernen – mitten in der Großstadt.

Neben großzügigen Gemeinschaftsflächen, einem Kinderquadrat für ca. Drei- bis Siebenjährige, zwei Eigenbeeten für Nachbar*innnen und einer Experimentierfläche gibt es eine Aufenthaltsfläche, einen Brunnen und ein Gartenhaus.

Der Freihamer Freiluftgarten ist ein gemeinschaftliches Nachbarschaftsprojekt des Nachbarschaftstreffs Freiham mit einem offenen Konzept. Gemeinsam mit den Hobby-Gärtner*innen entstehen Gartenregeln, es wird die Organisation besprochen und basisdemokratisch entschieden, was gepflanzt wird.

Gefördert durch

Aktionen in der Woche der Münchner Nachbarschaftstreffs vom 18.-25. Mai 2022

Pflanzenbörse

Jetzt ist Pflanzzeit – für Tomate, Zucchini, Paprika, Chilis und Gurken, aber auch für viele Sommerblumen. Da Gartenbegeisterte meist von einigem zu viel und von anderem zu wenig haben, bietet der Nachbarschaftstreff Freiham zusammen mit den Freiluftgärtner*innen allen Interessierten nicht nur den Bewohner*innen der Stadtteile Aubing, Neuaubing und Freiham die Möglichkeit, eigene Pflanzen zum Tausch anzubieten oder gegebenenfalls Setzlinge gegen Spende zu erhalten.

Wo: Freihamer Freiluftgarten zwischen Freihamer Weg und Marie-Luise-Jahn-Straße, Zugang auf der rechten Seite am Ende des Freihamer Weges in 81249 München
Wann: Samstag, 21.05.2022, 15.00 – 18.00 Uhr
Kontakt: Ulrike Wagner | Tel: 0175 6925637
freiluftgarten-freiham@kinderschutz.de

Ein Naschbalkon für Mensch und Tier

Unter dem Motto: „Alles außer Geranien“ zeigt der Nachbarschaftstreff Freiham im Freihamer Freiluftgarten blütenreiche und essbare Alternativen zur traditionellen Balkonbepflanzung. Interessierte erhalten Anregungen zu Pflanzenauswahl und Pflege und können mit den dortigen Gärtner*innen in mitgebrachten oder vor Ort zum Selbstkostenpreis erhältlichen Pflanzgefäßen ein buntes  „Naschbuffet“ für Menschen und Insekten anrichten. Eine Auswahl geeigneter Pflanzen sowie Pflanzsubstrat stehen gegen Spende bereit.

Wo: Freihamer Freiluftgarten zwischen Freihamer Weg und Marie-Luise-Jahn-Straße, Zugang auf der rechten Seite am Ende des Freihamer Weges in 81249 München
Wann: Freitag, 20.05.2022, 16.00 – 18.00 Uhr
Kontakt: Ulrike Wagner | Tel: 0175 6925637
freiluftgarten-freiham@kinderschutz.de

Im Gesamtprogramm können Sie noch viele Infos über andere Veranstaltungen der Münchner Nachbarschaftstreffs erfahren.

Aktuelles

Begegnungs-Café

Gute Gespräche in gemütlicher Atmosphäre mit Kaffee und Snacks. Das erste Begegnungs-Café findet statt am Samstag, 14. Mai von 11:00 bis 15:00 Uhr im Freiluftgarten Freiham.

Weitere Infos:

Aufnahme neuer Mitglieder wieder möglich!

Weitere Infos:

BIENEN IM FREILUFTGARTEN

Durch die Schulkooperation der Adolf-Kolping-Berufsschule München mit der Mittelschule an der Wiesentfelser Straße sowie die Stadtteilkooperation mit dem Nachbarschaftstreff Freiham des KINDERSCHUTZ MÜNCHEN entsteht aktuell ein großes Insektenhotel im Freihamer Freiluftgarten, dem Urban-Gardening-Angebot des Nachbarschaftstreffs Freiham, um Bienen und weitere Insekten anzusiedeln. Im Juli haben die Schüler*innen der Mittelschule an der Wiesentfelser Straße gemeinsam mit Schüler*innen der Adolf-Kolping-Berufsschule München das Projekt vor Ort mit der Installation des Insektenhotels für dieses Schuljahr abgeschlossen.

STÄDTISCHE GÄRTEN TRAGEN ZUM WILDBIENENSCHUTZ BEI

Unser Freihamer Freiluftgarten ist Partner der Technischen Universität München. Das Projekt trägt bei zu mehr Wissen und Verständnis zur Artenvielfalt, Ökologie, zum Schutz von Wildbienen in Gemeinschaftsgärten aus wissenschaftlicher Sicht und ist ein Beitrag zum gesellschaftlichen Verständnis von Wildbienen in München. Das Forschungsprojekt wird gemeinsam mit unseren Hobby-Gärtner*innen im Freiluftgarten umgesetzt.

EIN MODELLPROJEKT – NICHT NUR MEHR GRÜNFLÄCHE

Mehr Partizipation und Inklusion durch ein aktives Miteinander, eigenständig etwas schaffen, Widerstandskraft und Selbstwertgefühl stärken, gleichzeitig eine gesunde Ernährungsplanung und nachhaltig den Klimaschutz unterstützen – der Freihamer Freiluftgarten führt viele Aspekte sozialer Arbeit zusammen und leistet einen wichtigen Beitrag zur Stadtteilarbeit und zur positiven Stadtgestaltung. Auf Basis des Urban-Gardening-Gedankens ist die Idee für den Freiluftgarten entwickelt worden, um eine unkomplizierte Möglichkeit für sozialen Austausch zu schaffen, das soziale Miteinander zu intensivieren und unterschiedlichste Menschen beim gemeinsamen Gärtnern zu integrieren.

Aufgrund des Klimawandels wächst der innerstädtische Bedarf an Stadtgrün. Der Freiluftgarten wurde realisiert, um den Menschen im Umkreis des neu entstehenden Stadtviertels Freiham einen Mehrwert zu schaffen, da hier keine eigenen Gärten entstehen. Das Modellprojekt schafft neben der 800 m² großen Grünfläche deutliche Vorteile: Die Bewohner*innen aus Freiham, Aubing und Neuaubing können ihr Stadtviertel mitgestalten und eigene Lebensmittel produzieren. Zudem wird das solidarische Miteinander gefördert. Durch Kontakte und Gespräche können Probleme und Fragen beantwortet werden. Mit gemeinsamen Aktionen wie Pflanzen, Ernten, Aufbau von Gartenwissen rund ums Säen, Düngen und die Pflege von Pflanzen wird Gemeinschaft geschaffen und Inklusion gefördert.

KOOPERATIONEN

Der Freihamer Freiluftgarten ist im Frühjahr 2020 durch das Baureferat der Landeshauptstadt München fertiggestellt worden – konzipiert und vorbereitet in Kooperation mit bauchplan ):( und dem Stadtteilmanagement Aubing-Neuaubing-Westkreuz der Münchner Gesellschaft für Stadterneuerung. Seit Anfang Mai 2020 hat der KINDERSCHUTZ MÜNCHEN das Gelände gepachtet und leitet die Organisation des Freiluftgartens. Für die gärtnerische Planung stand Green City e.V. im Rahmen des Grünpatenprogramms mit Rat und Tat zur Seite.

Gefördert wird der Freiluftgarten durch das Amt für Wohnen und Migration der Landeshauptstadt München.

Unterstützen Sie unser Modellprojekt und lassen Sie den Freiluftgarten mit Ihrer Spende weiter wachsen.

KONTAKT

REGIONALLEITUNG STADTTEIL-ANGEBOTE MESSESTADT RIEM UND FREIHAM | TREFFLEITUNG NACHBARSCHAFTSTREFF FREIHAM

Patrycja Marek
Politologin/Pädagogin (M.A.)

Tel.: 089 231716-7960
Fax: 089 231716-7969
nbt-freiham@kinderschutz.de

Sprechzeit donnerstags und freitags nach vorheriger Vereinbarung

ADRESSE

Gefiltert nach

KINDERSCHUTZ MÜNCHEN
Freiluftgarten Freiham
81249 München

Telefon: 089 231716-7960
Telefax: 089 231716-7969
E-Mail: freiluftgarten-freiham@kinderschutz.de